Google Translate – 5 years later – Kann jetzt jemand sagen welches Lied das ist?

http://www.alta-schwede.de/2013/06/27/na-wer-weiss-welches-lied-das-ist/

Hey Jim, Jim,
Ich möchte, dass du etwas für mich buchstabierst
Ich möchte, dass du New York buchstabierst
N-E-WY-O-R-K, das ist New York
Nein, es tut mir leid, dass du einen Fehler gemacht hast
Ich werde dir den richtigen Weg beibringen
Und die richtige Art New York zu buchstabieren
Hier kommt es
Ein Messer, eine Gabel, eine Flasche und ein Korken
So buchstabieren wir New York, ja
Denn ich habe Kokain um mein Gehirn herumlaufen
Kokain läuft um mein Gehirn herum
Ja, ich habe Kokain
Eine ganze Menge Kokain
Immer wenn ich im Regen spazieren gehe
Ich kann einen brennenden Schmerz fühlen
Brennt wie eine Flamme
Ich werde es in mein verdammtes Gehirn stecken
Du weißt, ich bin immer auf der Flucht
Weil ich eines Tages den siebten Sohn treffen möchte
Ich habe Kokain um mein Gehirn herumlaufen
Kokain läuft um mein Gehirn herum
Kokain
Ganze Lotta Kokain
Egal wie ich meine Gäste behandle
Sie mögen meine Küche immer am besten
Wie brennende Flamme
In meinem verdammten Gehirn
Ich habe eine brennende Flamme in meinem Gehirn
Genau, ja
Direkt am
Ja
Direkt am
Ja
Direkt am
Ja
Direkt am
Ja
Direkt am
Ich habe Kokain um mein Gehirn herumlaufen
Ja, ich habe Kokain um mein Gehirn herumlaufen lassen
Volles Kokain, das um mein Gehirn läuft
Ja, ich habe Kokain um mein Gehirn herumlaufen lassen
Um mein Gehirn herumlaufen
Um mein Gehirn herumlaufen
Um mein Gehirn herumlaufen
Mein Gehirn anschrauben
Auf mein Gehirn peitschen
Saugen an meinem Gehirn
Kokain, um mein Gehirn herumlaufen
Um mein Gehirn herumlaufen
Um mein Gehirn herumlaufen
Um meinen herumlaufen

Mehr schreiben? Mehr fechten?

Dieser Beitrag ist darüber wie sehr gute Vorsätze helfen, nicht…

Drei Beiträge tiefer stehen meine guten Vorsätze für dieses Jahr, mehr schreiben und mehr Fechten. Na ja, mit dem mehr Fechten habe ich im Mai angefangen und jetzt auf Grund von Ferien schon wieder aufgehört…. Und mit dem mehr schreiben habe ich gestern angefangen… Man sieht, manchmal dauert es länger mit den guten Vorsätzen… Aber dafür habe ich den Vorsatz von letztem Jahr beherzigt: Mehr lesen: Bin beim 15. Buch dieses Jahr.

Flüchtlinge und Terry Pratchett

Ich habe heute diesen Kommentar gelesen: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlingspolitik-wie-die-sprache-langsam-verroht-a-1217061.html

Dabei kam mir diese Dialog zwischen dem Priester und Oma Wetterwachs aus „Ruhig Blut“ in den Sinn:

»Nun, meistens geht es bei den Diskussionen um wichtigere Dinge. Zum Beispiel findet derzeit eine interessante Debatte über die Natur der Sünde statt.«

»Was glaubst du? Bestimmt sind alle gegen die Sünde.«

»So einfach ist das nicht. Bei dieser Angelegenheit gibt es nicht nur Schwarz und Weiß, sondern auch viele Grautöne.«

»Unsinn.«

»Wie bitte?«

»Es gibt keine Grautöne, nur schmutziges Weiß. Es überrascht mich, dass du das nicht weißt. Und Sünde ist, wenn man Menschen wie Dinge behandelt, junger Mann. Das gilt auch für dich selbst. Genau darin besteht die Sünde.«

»Die Wirklichkeit ist ein wenig komplizierter …«

»Nein, ist sie nicht. Wenn jemand sagt, die Wirklichkeit sei ein wenig komplizierter, so bedeutet das nur, dass der Betreffende die Wahrheit fürchtet. Menschen wie Dinge behandeln – da fängt alles an.«

»Oh, es gibt bestimmt schlimmere Verbrechen …«

»Aber sie beginnen damit, dass man von Menschen so denkt, als wären sie Dinge …«

 

Menschen als Dinge behandeln. Damit fängt jede Sünde an. Und genau das ist das Problem….

Vorsätze 2017/2018

Vorsätze letztes Jahr:

  • Mehr Lesen. Stats für 2017:
    • 6 Romane,
    • 2 Sachbücher,
    • 2 Schauspiele.
    • Ca. gleich viel wie 2016
  • Mehr laufen.
    • 125 km (vermutlich etwas mehr wie 2016)

Vorsätze diese Jahr:

  • mehr schreiben
  • mehr fechten

 

 

 

About „Adults in the room“

Eine meiner Sommerlektüren war „Adults in the room“ von Yanis Varoufakis. Das Buch beschäftigt sich mit der griechischen Staatsschuldenkrise 2016 aus der Sicht eines „Insiders“. Ich wollte die ganze Zeit mal eine Rezession dazu schreiben, weil mir irgendetwas bei der Lektüre nicht so ganz passte. Vor kurzem habe ich diese sehr gute Kritik dazu gelesen, die genau dieses Bauchgefühl, was ich bei der Lektüre hatte zusammenfasst: https://monde-diplomatique.de/shop_content.php?coID=100105. Trotzdem ist das Buch aus meiner Sicht uneingeschränkt empfehlenswert, um einen Einblick zu erhalten in die europäischen Institute…

I’ve been hacked!

Bin ja gerade „The Web Application Hacker’s Handbook“ am lesen. Interessant, dass just jetzt kors-schlaechter.de verunstaltet wurde mit jeder Menge Spam in so ziemlich allen > 100 Posts… {panic mode on}I’ve been hacked!{panic mode off}.  Der Grund waren zu schwache Credentials. Man sieht im Log klar, dass eine ukrainische IP am 23.9. nach etwa 16.000 Versuchen eine Benutzer/Passwort Kombination erraten hat. (ja, Passwort war aus einem Wörterbuch, selbst Schuld…) Gut, dass der admin ein sicheres Kennwort hat. Der erratene User war aber leider immerhin „Editor“.

Den Tag darauf (24.09.) wurden von einer IP, die zu einem amerikanischen Cloud Hoster gehört die Posts mit Spam „angereichert“. Man sieht hier also klare Arbeitsteilung 🙂

Zusätzlich gibt es im log jede Menge versuche an die DB zu kommen (also URL Testing mit ip/phpMyAdmin und allen möglichen anderen Pfaden). Klar ist für mich auch, dass alle bots, die da am Testen sind IP Ranges abgrasen (kein einziger Zugriff über die Domain). Es müsste also ein Leichtes sein, die virtual-hosts so anzupassen, dass auf IP Zugriffe einfach nicht reagiert wird (ggf. noch mit einem langen Timeout, um die Jungs etwas zu ärgern)…

Ach ja, und ich hab mal bei dem amerikanischen Cloud Hoster Beschwerde eingereicht, bin gespannt ob da Rückmeldung kommt.

Interessant wäre eigentlich noch die Spam Links auszuwerten…

Fazit: Gut, wenn man Sicherungen hat. Und gute Credentials sind wichtig. Und ja, selbst ein kleines Blog ist mittlerweile scheinbar lohnendes Angriffsziel. Auch interessant ist, dass man im Internet recht einfach die eine IP dem Hoster zuordnen konnte, während man bei dem Ukrainer keinerlei Auskunft erhält. Scheinbar sind die also fitter im „Spuren verwischen“….

Leseliste

Anfangs Jahr habe ich mir als Ziel gesetzt mehr zu lesen. Bin ein bisschen stolz auf mich, denn, die Leseliste bis hierher:

Aktuell:

  • Der Zauberer von Oz (mit Jakob)
  • Die kleine Dame und der rote Prinz (mit Johanna)
  • Strategy bites back (Klolektüre)
  • Mona Lisa Overdrive (Kindle fictional)
  • The Web Application Hacker’s Handbook (Kindle non fictional)

Zuletzt beendet:

  • Adults in the room (Kindle non fictional)
  • Count Zero
  • Räuber Hotzenplotz (mit den Kids i.d. Ferien gelesen)
  • Neues vom Räuber Hotzenplotz (mit den Kids i.d. Ferien gelesen)
  • 5 Yetis suchen ein Zuhause (mit Jakob)

Seit Anfang 2017 gelesen:

  • Neuromancer (Kindle fictional)
  • Der Galgen von Tyburn (Kindle fictional)
  • What if? Was wäre wenn? (Klolektüre)
  • Weltordnung (Kindle non fictional)
  • Der Marsianer (Kindle fictional)
  • Zwielicht in Cordoba (Kindle fictional)
  • Eine Billion Dollar (Kindle fictional, aber in der Mitte abgebrochen)
  • Im Zeichen der Wikinger (Kindle fictional)
  • Feindliche Segel (Kindle fictional)

Also 8 bis hierher. (Ende August) So viel hatte ich letztes Jahr insgesamt 🙂